ID-Judo

Jeden Freitag, um 16:00 Uhr findet das Judotraining für Judoka mit Behinderung statt.
Eine Teilnahme ist nur in vorheriger Absprache mit Kerstin möglich.

Was ist ID-Judo?
Der internationale Begriff, umfasst Behinderungen geistiger Art (intellectual disability).

Früher hieß es G-Judo, aus dem niederländischen Sprachraum für gehandicapt.

(Das Judo der Sehbehinderten als Teil der paralympischen Bewegung, bildet eine eigene Kategorie)

Wie funktioniert das Training?
Im Grunde ist es ein ganz „normales“ Judotraining, ein wenig angepasst an die Gegebenheiten der Teilnehmer.
Der Spaß steht auch hier im Vordergrund, ebenso die Inklusion von Menschen mit Behinderungen und uns „Normalos“.

Wo wird trainiert?
Das Training findet im Vereinsheim, des Turnerbund Lengede statt.
Sandschachtweg 3
38268 Lengede

Fragen?
info(at)judo-lengede.de

Trainerin-C im ID-Judo Kerstin Dietrich