Podestplatz bei den Norddeutschen Meisterschaften

Tim Düren hat am Sonntag, den 11. Februar 2018, eine Bronze-Medaille beim höchsten Judo Turnier in Deutschland, der unter 15-jährigen erkämpft.

In seinem ersten Kampf konterte er wieder mit seine Spezialtechnik, einem Wurf des Gegners nach hinten und erhielt eine halbe Wertung (Waza-ari), welche allerdings vom Kampfrichter, fehlerhafter Weise, seinem Gegner zugesprochen wurde.
Beim zweiten Konteransatz von Tim, hat sein Gegner aus Lübeck ebenso nichts entgegen zu setzen und warf ihn ein zweites Mal halb auf den Rücken. Diesmal bewerteten die Kampfrichter korrekt, so dass es nun unentschieden Stand.
Nach zwei Minuten und vierzehn Sekunden ging Tim entscheidend zum Angriff über, fegte den Lübecker Kämpfer ein Bein weg und warf ihn kontrolliert auf den Rücken.
Gewonnen!

Im Halbfinale traf er auf den späteren Erstplatzierten Michael Heisler.
Der Kämpfer vom Budokan Lübeck, besiegte Tim durch eine überlegene Wurftechnik.

Nun ging es für Tim in die Runde um Platz drei.
Er traf auf einen „alten“ Bekannten aus dem gewonnen Finalkampf, der letzten Landeseinzelmeisterschaft, Mathis Mohaupt, vom Lingener JV. Hier konnte er den Kampf wieder mit seiner Spezialtechnik, dem Wurf nach hinten und einer ganzen Wertung (Ippon), für sich entscheiden und verdiente sich so seinen dritten Platz!

Es ist bis heute der größte Erfolg eines Judoka, vom Turnerbund Lengede und wir Trainer sind sehr stolz auf Tim’s erbrachten Leistungen.

Es ist noch zu erwähnen, dass Tim leider ohne Unterstützung der Trainer und Helfer in Oldenburg / Holstein am Start war, da sie durch Krankheit und anderweitigen Terminen verhindert waren.
Unterstützung erhielt Tim von einem Freund und ehemaligen TBL Kämpfer, Justin Böhm (jetzt Pfeil Broistedt), welcher Ihn als Sparlingspartner vor den Kämpfen zur Verfügung stand und vom Matten Rand motivierte.
Dafür einen herzlichen Dank an dieser Stelle!

Judo-Trainerteam des TBL

Zweiter von rechts,
Bronze für Tim Düren

Tim Düren ist Landesmeister

Am 28. Januar, fand die Landeseinzelmeisterschaft, der unter 15-jährigen, in Visbek bei Vechta statt.
Der Turnerbund Lengede e. V. hatte seinen Bezirkseinzelmeister, in der offenen Gewichtsklasse + 66kg am Start.

Nach einer längeren Wartezeit von über drei Stunden nach dem Wiegen, ging Tim in den Wettkampf, gegen den Drittplatzierten der Bezirkseinzelmeisterschaft (BEM) in Weser-Ems, vom TuS Pewsum.
Diesen konnte Tim gut kontrollieren und gewann mit zwei halben Wertungen, durch Beinwürfe (Uchi-Mata und  De-ashi-barai).

Weiter ging es gegen den Vizemeister der BEM in Hannover, vom MTV Elze.
Hier punktete er mit seiner Spezialtechnik, dem Ura-Nage, einem Opferwurf, der sofort zum Ippon (ganzer Punkt) gewertet wurde.

Im dritten und letzten Kampf aus dem Pool A, ging Tim mit seiner Spezialtechnik, gegen den amtierenden Bezirksmeister aus Weser-Ems, Matthis Mohaupt, vom Lingener JV, mit einem halben Punkt in Führung.
Beim zweiten Ansatz dieser Technik, war der Gegner leider darauf vorbereitet. Tim wurde nun selbst bei seinem Wurf ausgekontert, fiel auf den Rücken und verlor mit Ippon.

Nun ging es weiter in der Hauptrunde.

Im vorletzten Kampf traf Tim auf den Erstplatzierten der BEM in Hannover, Aytekin Kul, vom TuS Bothfeld 04.
Hier konnte Tim wieder mit zwei Ura-Nage (ein Waza-Ari und der zweite ein glatter Ippon) den Kampf für sich buchen.

FINALE!!!

Tim war nun heiß gelaufen und hoch konzentriert.
Es ging erneut gegen Mathis Mohaupt, gegen den Tim in der Vorrunde noch verloren hatte.
Er setzte erneut wieder seinen Ura-Nage an und gewann nun klar mit Ippon.

Am 11.02. findet für ihn, das in Deutschland höchste Turnier seiner Altersklasse u15, der Nordeutschen Einzelmeisterschaft, in Oldenburg/Holstein statt.
Diese Turnier wird vom Judo Bundesverband, dem Deutschen Judo-Bund organisiert.

Ziel wird es für Tim sein, seine Platzierung aus dem Vorjahr (7. Platz), zu verteidigen und auszubauen.

Dabei wünscht das Trainerteam Tim alles Gute.
Wir sind sehr stolz auf Dich Tim!

Landeseinzelmeister der u15 Tim Düren

TB-Lengede nun im Behinderten Sportverband Niedersachsen (BSN)

Mit der Anmeldung des TBL beim Behinderten Sportverband Niedersachsen (BSN), darf Kerstin mit ihrer frisch erworbenen Lizenz, Judo mit Behinderten, beim TBL anbieten.
Hierfür werden demnächst Planungen laufen und freie Räume und Zeiten rausgesucht.
Somit ist der Turnerbund Lengede e. V. der dritte Verein im Bezirk Braunschweig, der dieses Angebot anbieten kann.

Bezirkseinzelmeister u15 in der offenen Klasse

Tim Düren hat sich am 21.01.2018 gegen zwei Gegner vom Braunschweiger Judo-Club, in der offenem Gewichtsklasse +66kg, souverän durchsetzen können.

Nach dem Prinzipien des sanften Weges, hielt sich Tim bei dem Kämpfen gegen die technisch unterlegenen Gegner zurück und beendete sie kontrolliert, mit einem Ipponwurf und einem Festhalter.

Spannend wurde der direkt anschließende Freundschaftskampf, gegen einen ‚Einzelkämpfer‘ aus der Gewichtsklasse -66kg.

Dieser bewies technische Raffinesse und warf nach einem Konterversuch von Tim ihn selber auf den Rücken.

Ippon für den Gegner!

Die Wettkampfleitung hatte daraufhin die drei Kampfrichter zusammengerufen und der Ippon wurde aufgehoben, da der Wurf unkontrolliert ausgeführt wurde.

Also ging’s weiter.
In der Bodensituation war er überlegen. Mit einem Streckhebel gewann Tim auch diesen Freundschaftskampf.

Am 28.01. gehts weiter, bei den Landeseinzelmeisterschaft in Visbek.

Gratulation und noch alles gute Tim!

Dein Trainer Team

TBL Judoka beim Turnier mit internationaler Beteiligung erfolgreich

Tim Düren (Vize-Landesmeister, 7. Platz der Norddeutschen Meisterschaft 2017), hat sich am Sonntag, den 10. Dezember, bei einem internationalen, offenen Turnier in Bremen, einer Konkurrenz von 14 Kämpfern in seiner Gewichtsklasse, +66kg gestellt.
In seinem ersten Kampf, setzte sich Tim souveren mit seiner Spezialtechnik eines Konters, gegen seinen Gegner vom Budokan Lübeck durch und war somit eine Runde weiter.

Es folgte ein Kampf gegen seinen ersten Kämpfer aus einer anderen Nation.
Gegen den erfahrenen Schweden Elliot Enell, hatte er leider das nachsehen.

In dem Vor-Semi-Finale um Platz 5 und 3, konnte sich Tim, bei dem stark kämpfenden Gegner, vom SC Budokwai Garbsen nicht mehr durchsetzen und verlor.

Somit erkämpfte sich Tim am Ende den 7. Platz in der Gesamtwertung!

Für diesen ersten Auftritt eines Judoka aus dem Turnerbund Lengede e. V., mit internationaler Beteiligung, war dies in jedem Fall ein beachtenswerter Erfolg.

Klasse Tim, wir sind stolz auf Dich

Deine Trainer

 

Der Weihnachtsmann besucht die Judoka im TBL

Überraschenden Besuch, erhielt die Judoabteilung des Turnerbund Lengede, am 08. Dezember, auf der Weihnachtsfeierveranstaltung im Vereinsheim vom Weihnachtsmann!
Er bedachte alle Judokids und Helfer mit einem kleinen vorweihnachtlichen Geschenken.

Zuvor durften die kleinen Judoka Pfeffernuss-Weihnachtsmänner zusammenstellen und Weihnachtsdekorationen basteln.
Versorgt wurden alle von einer Vielzahl an Essensspenden der Eltern.
Dafür vielen Dank an dieser Stelle.

In diesem feierlichen Rahmen, wurden dann die Prüfungs-Urkunden der letzten Gürtelprüfungen überreicht!

Die großen Judoka, haben es sich im Anschluss noch, bei vielen Gesprächen, mit viel zu viel Dönerfleisch und Salaten gut gehen lassen.

Im Namen von Kerstin und mir, vielen Dank für die lieben Präsente der Eltern!

Es war eine rundum gelungene Weihnachtsfeier, in einem festlichen Rahmen.

Andreas *Didi* Dietrich

„Alte“ Judoka mit neuen Farben

Bereits im November, stellten sich zwei Judoka aus dem TBL einer Prüfung außerhalb des Verein.
Es wurde bei ihnen, nach strengen Kriterien, in der Judo-Region Braunschweig, der blaue Gürtel (2. Kyu) abgeprüft.
Lea Wrede hat die Prüfungsaufgaben souverän bewätigt und bestand alle Aufgaben.
Marten Gey, hat alle Fächer ebenso gut bewältigt. Am 04.12. nach der Nachprüfung zur Ashi-waza-Gruppe, der Nage-no-kata, hat er final, die Prüfung zum blauen Gürtel souverän abgeschlossen.

Innerhalb des Verein, stand am 01.12.2017 die letzte Prüfung in diesem Jahr an.
Folgende Judoka, sind verpflichtet die neue Gürtelfarbe zu tragen:

grün:
– Robert Fritzsche

orange grün:
– Tim Düren
– Philipp Forstmann
– Vincent Lickfett

orange:
– Paul Kurth
Nachtrag:
– Eric Rogowski
– Clemens Lickfett

gelb – orange:
– Alina-Sophie Bosse

weiß – gelb:
– Max Beyer
– David Genne
– Lukas Graf

Wir gratulieren allen Judoka, zu ihrer bestandenen Prüfung!

Andreas *Didi* Dietrich

von links oben:
Max Beyer, Lukas Graf, David Genne.
von links unten:
Alina-Sophie Bosse, Paul Kurth, Tim Düren, Robert Fritzsche, Philipp Forstmann, Vincent Lickfett.

Gasttraining beim TBL

Am Dienstag, den 21. November 2017, lud der TBL wieder Jugendliche und Erwachsene aus der Judogemeinschaft ein.
Leider war die Beteiligung nicht so, wie bei der ersten Veranstaltung.
Das liegt auch daran, das die anderen Vereine zum Teil die gleiche Trainingszeit haben.

Dennoch wurde wieder ein „kostenloses“ Lehrgangsprogramm präsentiert.
David-Marcel Meier hat nach dem Spiel- und Aufwärmprogramm, zu den Grundlagen, des tiefen Schulterwurfes und zur großen Außensichel hingeführt.

Ich habe im Anschluss ein kurzen Einblick in die Judo Selbstverteidigung gezeigt, welcher mit einer Abart, des zuvor gelehrten Fußwurfes, abgeschlossen wurde.

Das zum Ende durchgeführte Wazari-Randori (Übungskämpfe im Stand, mit schnellem Partnerwechsel), wurde wieder gut angenommen und jeder Judoka konnte sich zum Abschluss noch mal „auspowern“.

Schön wäre es, wenn aus den Vereinen zukünftig wieder mehr Teilnehmer an dieser interessanten Art des Trainings teilnehmen und evtl. auch mal auf das heimische Training verzichten können.

Das nächste Gasttraining findet wieder beim MTV Wolfenbüttel statt.
Am Dienstag, den 12.12.2017,  ab 20:00 Uhr am Theodor Heuss Gymnasium,
Karl-von-Hörsten-Straße 7-9, 38304 Wolfenbüttel.
Selbstverständlich, können sich hier auch unsere Judoka absprechen und Fahrgemeinschaften zum Gastraining bilden.
Bitte auch mit den Trainern sprechen, damit wir unser Training, an diesem Dienstag, vernünftig planen können.

„Rei!“
Andreas *Didi* Dietrich

46 Judoka, beim Tag der offenen Tür des TBL

Am Sonntag, den 12.11.2017, präsentierten sich sämtliche Sportarten des Turnerbund Lengede, in der Kreissporthalle.

Die Tribüne war sehr gut besucht und es gab viele neugierige Zuschauer.

Jede Sportsparte hat ein gutes Programm eingeübt, welches nach einem festen Ablaufplan der breiten Masse präsentiert wurde.

Unsere Judoabteilung war mit 46 Judoka, neben der größten Sparte Turnen, sehr gut vertreten.
Zu unserem eingeübtes Programm, haben wir bereits viele positive Rückmeldungen erhalten.

Moderiert wurde unsere Vorführung, mit vielen interessanten Infos für das Publikum, von David-Marcel Meier. Daumen hoch, klasse!

Vielen Dank an allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
Dadurch das jeder sein bestes gegeben hat, sind wir als echtes TEAM aufgetreten.

Vielen Dank an die Helfer und Trainer, welche dieser großen Gruppe Zusammenhalt boten.

Euer Trainer Didi

Kerstin Dietrich besteht Prüfung zur erweiterten Trainer C-Lizenz, Judo mit Behinderten

Kerstin Dietrich hat in der Kalenderwoche 41/2017, einen Lehrgang in Rotenburg (Wümme) besucht, wo das Thema G-Judo  (Judo mit geistig behinderten Menschen) in der Theorie und Praxis gelehrt wurde.
Die anschließende Prüfung hat sie bestanden.
Somit darf sie, sobald der TB Lengede im Allgemeiner Behindertenverband in Deutschland (ABiD) gemeldet ist, eine Trainerfunktion mit G-Judoka ausführen.
Kerstin durfte auch bei der ersten niedersächsischen Dan-Prüfung im G-Judo zuschauen, wo sie eine gekonnte Leistung aller Prüflinge mit verfolgen konnte.
Mit dieser Spezialisierung, wird unserer Verein um ein wichtiges „Nischenfeld“ bereichert.
Dies trägt zu einem weiteren sozialen Umfeld in unserer Gesellschaft bei.